Allgemeine Geschäftsbedingungen OrthoMed Ganganalyse e.U.

Nachdem es sich bei der Ganganalyse und den weiteren angebotenen Dienstleistungen um ein innovatives Verfahren handelt, gibt es keine standardisierten Regelungen. Aus diesem Grund orientiere ich mich in den folgenden Punkten an den AGB für freiberufliche Physiotherapeuten.

1. Terminvereinbarung
Der vereinbarte Termin ist verbindlich, mögliche Absagen bitte bis 24h werktags vor Ihrem Termin (freitags bei Montagterminen). Ansonsten muss die vereinbarte Leistung verrechnet werden.
Bei Erkrankung ist auf Kulanz auch eine kurzfristige Verschiebung Ihres Termines möglich.
Bereits bezahlte Leistungen verfallen bei Nichterscheinen, eine Verschiebung ist auf Kulanz bei vorheriger Bekanntgabe möglich.
Laufanalysen finden bei jedem Wetter statt.
Pakete der Ganganalyse sind 2 Jahre gültig.

2. Bezahlung
Bitte nehmen Sie das Honorar in bar zu Ihrem Termin mit.

3. Rückerstattung der Honorarnote
Die Ganganalyse ist keine Kassenleistung. Bei einigen privaten Zusatzversicherungen („ambulante Arztkosten“ inkludiert) ist es möglich, das Honorar refundiert zu bekommen. Manchmal wird dafür auch eine Zuweisung vom Haus- oder Facharzt verlangt. Ich übernehme keine Haftung für die Refundierung der Kosten.
Personen, welche bei der SVA versichert sind, haben die Möglichkeit, 100,- im Rahmen des Gesundheitshunderters refundiert zu bekommen.

4. Leistungsumfang
Für die Befundung, Messung, Besprechung der Ergebnisse und das Verfassen eines schriftlichen Befundes nehme ich mir ca. eine Dreiviertelstunde allein für Sie Zeit – dies kann jedoch je nach Komplexität Ihres Problems nach oben oder unten abweichen. Sie bezahlen nicht die Zeit, sondern die Befundung.
Im Rahmen der Selbstbestimmung ist es natürlich möglich, ein veranschlagtes Behandlungskonzept abzulehnen. Sind alternative Methoden sinnvoll, so werden diese mit Ihnen durchbesprochen.
Nach der Analyse bekommen Sie einen Befund per Mail zugesandt.
Kann der bezahlte Leistungsumfang (etwa bei Paketen) nicht erfüllt werden (Krankheit meinerseits mit einer Dauer von länger als 3 Monaten), so erfolgt eine Refundierung der nicht erhaltenen Leistung (50,-/Untersuchung).
Bei sportbezogenen Leistungen beträgt die Dauer in der Regel 45min, Verkürzung aufgrund des Trainingszustandes ist möglich und führt nicht zu einer Preisminderung.
Begleitung beim laufpraktischen Teil ist auch am Rad möglich.

5. Haftung
Die Ganganalyse wird nach bestem Wissen und Gewissen nach aktuellen wissenschaftlichen Standards durchgeführt. Jede Messmethodik hat ihre Vorteile und Schwächen und so ist es nicht möglich, alle möglichen Krankheitszustände zu erkennen. Besteht meinerseits ein begründeter Verdacht, es könnten unerkannte Probleme vorliegen (z.B. ein Ermüdungsbruch), so werde ich Sie selbstverständlich darüber informieren und an einen Arzt zur weiteren Untersuchung weiterempfehlen.
Es wird keine Haftung für die Befundung übernommen.
Für Unfälle während der Befundung/Dienstleistungserbringung (z.B. Sturz oder eine Verletzung im Rahmen der Laufanalyse) wird ebenso keine Haftung übernommen.
Die Laufeinheiten werden Ihren Trainingsgewohnheiten angepasst. Sollten Herz-Kreislaufprobleme, insbesondere so sie nicht ärztlich abgeklärt sind, bestehen, so ist darauf hinzuweisen. Beim Barfußtraining ist insbesondere eine Diabetes-Erkrankung mit Sensorikstörungen zu melden.
Sollten Bedenken hinsichtlich des Laufuntergrundes bestehen, ist dies zu kommunizieren. Es wird keine Haftung für mögliche Hautverletzungen übernommen.

6. Verschwiegenheit
Ich verpflichte mich zur Verschwiegenheit hinsichtlich Ihres Besuches und Ihrer Krankengeschichte. Die Dokumentation erfolgt mittels Befundbogen, welcher meiner Obhut unterliegt.